Magnolienblüte

Am 15.04.18 war es wieder so weit. Wir durften an der Frühlingsgala: „Wenn die Magnolienblüten blühen“, in der Stadthalle Aschaffenburg teilnehmen. Die Plätze waren für unsere Gruppe bunt gemischt von Rang bis Parkett. Es waren 2 Stunden wundervolles Programm mit Solisten wie:
Katie Bolding, New York;
Radoslaw Radlewski, Polen;
Milko Milev, Leipzig;
Thomas Wicklein, Weimar mit dem Jenaer Philharmonie Orchester.

Hier die Musikstücke aus dem Programmheft im Einzelnen:
Die Musikstücke reichten von Ohne Sorgen- Josef Strauss,
Auftrittslied des Ollendorf aus dem Bettelstudent von Carl Millöcker über
Freunde das Leben ist lebenswert von Franz Lehar,
Blumenkorso von Ernst Fischer,
Regentropfen-Walzer von Carl Ziehrer,
Gern hab ich die Frau‘n geküsst, aus Papanini von Franz Lehar,
und die Lustige Witwe mit Lippen schweigen.
In die Pause ging man mit dem Nußknacker-Blumenwalzer.
Danach ging es genauso schön weiter mit:
Blumenfest-Polka von Johann Strauss und Frühlingsstimmen-Walzer,
Ebenfalls von Johann Strauss (Sohn) folgte das Lied: Ja, das Schreiben und das Lesen aus dem Zigeunerbaron,
Saat und Ernte Polka von Eduard Strauss durften ebenso wenig fehlen wie:
Dein ist mein ganzes Herz aus „Das Land des Lächeln“ von Franz Lehar,
Auf der Heide blühn die letzten Rosen von Robert Stolz,
Ballsträußchen-Polka von Johann Strauss,
„Letzte Rose“ aus der Oper Martha von Friedrich von Flotow,
Schenkt man sich Rosen in Tirol aus dem Vogelhändler von Carl Zeller und als
Abschlußlied kam die Fledermaus von Johann Strauss mit dem
Lied: Im Feuerstrom der Reben.

Dieses abwechslungsreiche Programm ist eine Empfehlung wert. In jedem Jahr werden wir mit neuen Künstlern überrascht.

Redakteurin: Eva Cramer